Rettungswesten im Fluggepäck

Ein wiederkehrendes Problem ist die Frage, wie der korrekte Umgang mit Rettungswesten im Fluggepäck aussieht. Es kann aufgrund der eingebauten CO2-Druckpatrone gelegentlich zu Problemen bei der Beförderung geben. Die IATA gestattet den Transport der Rettungsweseten, jedoch haben einige Fluggesellschaften eigene Standards. So sind Sie auf der richtigen Seite, und vermeiden unnötigen Ärger oder Diskussionen:

  • Klären Sie vor Abflug telefonisch oder am Flughafen mit Ihrer Fluggesellschaft den Transport von Rettungswesten
  • Drehen Sie vor dem Check-In die CO2-Patrone aus Ihrer Rettungsweste
  • Klären Sie, wie der Transport der CO2-Patrone erfolgen soll. Einige Gesellschaften verlangen den Transport im Handgepäck, andere Gesellschaften fordern den Transport im Koffer, der aufgegeben werden muss.
  • Weisen Sie das Bodenpersonal bei der Gepäckaufgabe auf die CO2-Patrone hin.
  • Nehmen Sie für alle Fälle den folgenden Auszug aus den Richtlinien der IATA als Ausdruck mit.

Hier ein Auszug der Bedingungen einiger Fluggesellschaften

 

Air Berlin

 

Die Rettungswesten mit maximal 2 Kohlendioxydzylindern und 2 Ersatzpatronen können im aufgegebenen Gepäck transportiert werden und sind vorab anzumelden.

Für die Reservierung von Rettungswesten werden folgende Angaben benötigt:
- Name des Reiseveranstalters:
- Vorgangsnummer:
- Flüge mit Abflugdaten, Streckenangaben und Flugnummern:
- Name des Reiseteilnehmers (bei Kindern unter 12 Jahren bitte mit Geburtsdatum):
- Maße (H/B/T) und Gewicht:
- Rufnummer (und Fax/E-Mail):

Die Anmeldung ist bis 48 Stunden vor dem Abflug telefonisch oder per E-Mail möglich und erfolgt kostenfrei, da die Westen auf Ihr Freigepäck von 20KG pro Person angerechnet werden.

Telefon: +49 (0)1805-737-800 (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunk in Deutschland maximal 0,42 €/Min.; Tarife in anderen Ländern können abweichen)

Email: serviceteam@airberlin.com

Condor

 

Pro Passagier wird, nach rechtzeitiger Anmeldung, eine Rettungsweste mit zwei CO2 Patronen und zwei Ersatzkartuschen transportiert.

Für die Anmeldung benötigen wir von Ihnen folgende Angaben:
- Den Veranstalter und die Buchungsnummer oder die Condor Vorgangsnummer
- Die Flugdaten (Strecke / Datum / Flugnummer)
- Die vollständigen Passagiernamen, bei Kindern/Babys mit Altersangabe

Telefon: +49 (0)180 5 767757 (0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Minute. )

Email: sonderreservierung@condor.com

Lufthansa

Kohlendioxidzylinder,nicht flammbar, ungiftig

Pro Person zwei kleine, in eine selbstaufblasende Rettungsweste integrierte Zylinder mit Kohlendioxid oder einem anderen geeigneten Gas der Division 2.2.

Aufgegebenes Gepäck: Ja
Handgepäck: Ja
Genehmigung des Carriers erforderlich: Ja

Hinweis: Nettogewicht max. 60 g, Nettovolumen max. 120 ml pro Zylinder.

Den vollständigen Text finden Sie hier

Telefon: +49 (0)1805 - 805-805 (0,14 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz. Preise aus dem Mobilfunknetz maximal 0,42 Euro/Min.)

TUIfly

Rettungswesten mit CO2 Patronen sind anmeldepflichtig und müssen telefonisch in unserem Servicecenter angemeldet werden. Rettungswesten und Patronen werden nur im aufgegebenen Gepäck befördert.

Den vollständigen Text finden Sie hier

Telefon: +49 (0)900 - 1000 2000 (0,49 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, abweichender Mobilfunktarif)

 Kontaktformular:

Stand: März 2011, alle Angaben ohne Gewähr